dr Schatte isch furt

Regie: Jule Kracht

Figuren und Spiel: Michael Huber

Anfragen: Sarah Schoch

Spiel mit Licht und Schatten zum Märchen frei nach Andersen

„Wenn die Sonne untergegangen war, lebten Christian und sein Schatten richtig auf. Es war ein wahres Vergnügen, das mitanzusehen. Sobald Licht in die Stube gebracht wurde, wuchs der Schatten über die ganze Wand, ja selbst bis an die Decke; so lang machte er sich. …“

Doch eines Morgens ist der Schatten nicht mehr da – er hat sich auf den Weg gemacht, ein Mensch zu werden. Christian traut seinen Augen kaum, als dieser ihn eines Tages aufsucht und ihn bittet, die Rollen zu tauschen. Kann Christian über seinen Schatten springen? Ein Abenteuer über das Schattendasein, das Licht und die Treue zu sich selbst.

 

Premiere: Samstag, 17. Oktober 17:00 Theater Palazzo Liestal